Alle Artikel zum Thema tapir aktuell

Rückrufaktion: 2014er-Modelle der Kindertrage Deuter Kid Comfort II und III

avatar
planet tapir tapir aktuell Anne | 22. Juli 2014

Die Kindertragen Kid Comfort II und III, Jahrgang 2014 werden von Deuter zurückgerufen. Von unabhängigen Prüfern wurde der Hersteller darauf hingewiesen, dass es bei den neuen Modellen im Bereich der Kinnpolster (Chin Pads) eine Schwachstelle gebe: “Die Fixierung des Kinnpolsters mit Hilfe eines Gummibandes und Kunststoffknebeln entspreche nicht der erforderlichen Zugfestigkeit. Hier könne es bei einer entsprechenden Kraftaufwendung zu einem Abriss des Gummibandes kommen, wodurch sich ein Knebel lösen und ein verschluckbares Kleinteil entstehen könne.”, so der Wortlaut in der Herstellermeldung.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Ein Tag ist nicht genug – unsere erste kurze Outdoor Messenachlese

Die Outdoor 2014 hat am Sonntag ihre Pforten wieder geschlossen und wir haben das Gesehene und Erlebte nun auch schon etwas sacken lassen. Die Zahlen zur diesjährigen Messe sprechen für sich: 925 Aussteller nutzten ihre Chance, mit 21.912 Fachbesucher aus der ganzen Welt ins Gespräch zu kommen und 1.046 Journalisten Rede und Antwort zu stehen. Zugegeben, wir waren nicht bei allen 925 Ausstellern, das kann man auch nicht mit 5 tapiren schaffen, die während der Messe in den Hallen unterwegs waren. Wir hatten so schon ein volles Programm und ein Tag wäre bei Weitem nicht genug gewesen, alle Aussteller zu besuchen, bei denen wir definitiv vorbeischauen wollten und mit den Vertretern ins Gespräch zu kommen. Zudem wollte ja auch keiner von uns einen Blick auf neue, kleine Marken verpassen. Es wird noch eine Weile dauern, ehe wir alles nachbereitet haben, doch wir wollen euch schon einmal kurz unsere Messehighlights vorstellen.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

And the winner is – Auf der Suche nach den Outdoor Award-Preisträgern 2014

Am Donnerstagmorgen pünktlich 9 Uhr öffnete in Friedrichshafen am Bodensee Europas größte Outdoormesse ihre Pforten ganz weit. Die Messe ist der größte Branchentreff und gleichzeitig auch schon fast so etwas wie ein Familientreffen von Individualisten, Outdoorurgesteinen oder Kletter- und Boulderanhängern, die selbst bei dem seit Tagen anhaltenden Regen der Messe entgegenströmen und wie wir auf der Suche nach den großen, revolutionären technologischen Neuheiten für das kommende Frühjahr sind. Und versuchen, die kleinen Veränderungen nicht zu übersehen, die das Outdoorleben leichter machen können. Neben immer leichteren Materialien und spannenden Materialkombinationen sowie der Sicherheitsausrüstung für die Berge stehen in diesem Jahr Solargeräte und GPS-Geräte für Training, Radfahren und die Orientierung am Berg dabei im Fokus. Natürlich waren auch wir gespannt, wer es denn in diesem Jahr in die engere Auswahl für die Gold-Awards schaffen würde.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Abseilen oder Ablassen an Sauschwänzen

“Sauschwänze: Aufpassen!” oder “Warnung: Kein Abseilen am Sauschwanz” oder “Bergrettung Österreichs warnt vor Abseilen an Sauschwänzen”. So oder ähnlich lauteten die Online-Schlagzeilen am Ende der vergangenen Woche. Für alle, die sie nicht kennen: Sauschwänze sind beim Klettern korkenzieherartige Umlenker, denen man häufig in Klettergärten und Sportklettergebieten im In- und Ausland begegnet. In Sachsen in den Steinbrüchen gibt es sie wohl auch noch, obwohl beim Routensanieren mittlerweile auch auf andere Standplatzlösungen zurückgegriffen wird. Doch in der letzten Woche machten diese Schlagzeilen aus den Alpen die Runde, in denen es um eine mögliche Ursache von Abseilunfällen an Sauschwänzen ging, bei denen es (vermutlich) einen Seilstrang ausgeklinkt hatte. Da aber nicht alle Kletterfreunde in diversen Foren unterwegs sind und wir zudem auch einen Hinweis dazu von Johannes bekommen haben, das Ganze einmal näher zu beleuchten, wollen wir versuchen, einen Blick hinzer die Schlagzeile zu werfen.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Faszination Via Ferrata: Teil 3 – Kletterhelme

Heute ohne eine schützende Kopfbedeckung auf Klettersteigen unterwegs zu sein, ist einfach nur kopflos. Gegen Stein- und Eisschlag von oben ist keiner gefeit. Der Kopf ist dabei einem erhöhten Verletzungsrisiko ausgesetzt, denn ihn trifft es oft zuerst. War es früher schon fast eine Tortour, mit einem Helm auf dem Kopf bei 30°C in der Sonne unterwegs zu sein, so sind die modernen Kletterhelme viel leichter geworden, haben größere Öffnungen, um dem Hitzestau unter’m Helm keine Chance zu bieten. Die Einstellungsmöglichkeiten sind soweit optimiert worden, dass der Tragekomfort sich spürbar verbessert hat und der Satz ‘Der Helm drückt’ nicht mehr als Ausrede herhalten kann.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Die Saison hat begonnen – Wir suchen Verstärkung für den Reiseblog

“Wenn Jemand eine Reise thut,  so kann er was erzählen. Drum nahm ich meinen Stock und Hut. Und thät das Reisen wählen.” (Matthias Claudius, 1740 – 1815). Recht hat er, auch noch nach mehr als 200 Jahren. Daran halten wir uns nicht nur im tapir, denn wenn einer von uns vom anderen Ende der Welt oder auch von einer Tour um die Ecke zurück ist, dann gibt es immer viel zu berichten und Bilder zu zeigen. Doch nicht nur wir begeben uns immer wieder auf die Suche nach dem großen oder den kleinen Abenteuern in dieser Welt. Wir sind uns sicher: ihr auch.  Und genau deshalb würden wir uns freuen, wenn ihr eure Erlebnisse und eure ganz speziellen Empfehlungen mit der tapir-Community teilt und allen eure super aktuellen Informationen mitteilen möchtet. Wie das funktioniert?

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Klettern und Feiern am längsten Tag des Jahres

Klettern und Bouldern hat ja neben einer teils extrem sportlichen auch eine soziale, sehr gesellige Komponente. Bei Bier, Wein oder Club Mate lassen sich die bewältigten Probleme trefflich diskutieren und lässt es sich gut über anstehende Projekte philosophieren. Die Mitsommernacht eigent sich hervorragend dafür und wer dabei auch noch auf andere Gleichgesinnte treffen möchte, auf Freunde, die er lange nicht gesehen hat, der kann dies am kommenden Wochenende an unterschiedlichen Kletter- und Boulderspots tun. Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Faszination Via Ferrata: Teil 2 – Schuhe fürs Klettersteiggehen

So unterschiedlich, wie der Charakter eines Klettersteiges sein kann, so breit kann die Auswahl des Schuhwerks sein, mit denen die Füße den perfekten Halt in den Eisenwegen bekommen. Bei den Überlegungen zum richtigen Schuh spielen aber auch der Zu- und Abstieg eine Rolle. Nicht jeder Klettersteig ist einfach auf einem breiten, bequem zu laufenden Wanderweg zu erreichen und oft genug geht’s im Abstieg eine kleine Geröllhalde wieder herunter.  Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Fotowettbewerb zum Start in die neue Kletter- und Bouldersaison

Es ist mal wieder soweit: Klar, Pfingsten steht vor der Tür und die Wetterfrösche haben ideales Wetter angesagt. Endlich raus in die Natur, raus aus den Hallen und Boulderkellern und ran an den Stein. Es zieht euch nach dem verregneten Feiertag vergangene Woche bestimmt genauso raus wie uns.  Und genau dann, wenn alle wieder heiß sind auf’s Klettern im Freien, wenn von überall her Gesprächsfetzen zu hören sind, in denen es um Griffe, Mikrotritte und Leistchen geht, dann soll es auch beim Fotowettbewerb um eine der schönsten Nebenbeschäftigungen der Welt gehen: ums Klettern oder Bouldern.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Garmin-Schulung im Rahmen des Velothon 2014 und ein tapir mittendrin

Bei uns in Leipzig kennt die neuseen classics mittlerweile jeder, der sich fürs Rennradfahren begeistert. In diesem Jahr zog es die Radjünger eine Woche nach dem Leipziger Radrennen zum Velothon nach Berlin. 2008 stieg Garmin als Hauptsponsor für diesen Radsportklassiker ein. Seitdem hat sich die Veranstaltung als zweitgrößtes Rennen seiner Art in Europa etabliert. Heißt: Ein großes Radsportkino jedes Jahr im Mai, wenn mehr als 13.000 Teilnehmer an den Start der beiden Jedermannrennen bzw. dem anschließenden Profirennen gehen. Parallel dazu lässt es sich Garmin nicht nehmen, seine Händler einzuladen, um in diesem grandiosen Ambiente im Rahmen eines Workshops neue Rad-Trainingsgeräte vorzustellen. Logisch: Die Teilnehmer können diese Geräte dann auch gleich bei einer gemeinsamen Radtour oder im Jedermannrennen austesten. Tapir Stefan war in Berlin dabei – bei echtem Niesel-Schmuddel-Testwetter.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare
Ältere Einträge